Startseite Personen A-Z Impressum
Wer war eigentlich ...? Bedeutende Persönlichkeiten der Geschichte

Wer war eigentlich ...? Sergio Leone

Steckbrief

Biografie und Leben

Foto von der Person

Frhes Leben und Karrierebeginn

Sergio Leone wurde am 3. Januar 1929 in Rom, Italien, geboren. Sein Vater war der bekannte Regisseur Vincenzo Leone, der Sergio schon frh mit der Filmindustrie vertraut machte. Sergio begann seine Karriere als Regieassistent und arbeitete unter anderem an Filmen wie "Quo Vadis" (1951) und "Ben Hur" (1959) mit.

Spaghetti-Western

Leone wurde berhmt fr seine Arbeit an Spaghetti-Western wie "Fr eine Handvoll Dollar" (1964), "Fr ein paar Dollar mehr" (1965) und "Zwei glorreiche Halunken" (1966). Diese Filme zeichneten sich durch ihren ungewhnlichen Stil und ihre Brutalitt aus und beeinflussten zahlreiche Regisseure in den folgenden Jahren.

Zusammenarbeit mit Ennio Morricone

Eine der bekanntesten Zusammenarbeiten in der Filmgeschichte war die von Leone mit dem Komponisten Ennio Morricone. Morricone schrieb die Musik fr alle von Leone inszenierten Filme, einschlielich der Spaghetti-Western. Die Musik wurde zu einem integralen Bestandteil von Leones Filmen und trug mageblich zu ihrer Wirkung bei.

Sptere Karriere und Tod

Leone drehte nach den Spaghetti-Western noch einige weitere Filme, darunter "Spiel mir das Lied vom Tod" (1968) und "Es war einmal in Amerika" (1984). Allerdings war er in den 1970er Jahren aufgrund gesundheitlicher Probleme und Schwierigkeiten, Finanzierung fr seine Filme zu finden, gezwungen, lngere Pausen einzulegen. Leone starb am 30. April 1989 in Rom im Alter von 60 Jahren.

Einflsse und Stil

Leones Stil wurde von verschiedenen Einflssen geprgt, darunter dem amerikanischen Western, aber auch der japanischen Samurai-Film und der italienischen Neorealismus. Seine Filme zeichneten sich durch lange Einstellungen, enge Close-Ups und eine Betonung der Krperlichkeit aus. Auch die Landschaft und die Natur waren in Leones Filmen oft von groer Bedeutung.

Kritikerstimmen

Seine Filme wurden zu seiner Zeit oft von Kritikern verrissen und als billig und geschmacklos abgetan. Erst in den folgenden Jahren wurde seine Arbeit als wichtiger Beitrag zum Kino anerkannt. Heute gelten Leones Filme als Klassiker des Western-Genres und als wegweisend fr die Entwicklung des Actionfilms.

Einfluss auf andere Regisseure

Leones Einfluss auf andere Regisseure ist nicht zu unterschtzen. Quentin Tarantino nannte ihn einen seiner wichtigsten Einflsse und verarbeitete zahlreiche Elemente aus Leones Filmen in seinen eigenen Werken. Auch Regisseure wie Martin Scorsese und John Woo haben sich von Leone inspirieren lassen und Elemente seiner Filme in ihren eigenen Werken eingebaut.

Persnliches Leben

Leone war verheiratet und hatte drei Kinder. Er war bekannt dafr, dass er ein sehr genauer und anspruchsvoller Regisseur war, der seine Schauspieler oft bis an ihre Grenzen trieb. Trotzdem war er bei vielen Schauspielern sehr beliebt und arbeitete oft mit denselben Leuten zusammen.

weitere Persnlichkeiten

deutsche Bundeskanzler
Louis de Funes
Heinrich VIII
Nobelpreis Gewinner
Christoph Kolumbus
Heinz Kohut
Johannes Kepler
Kaier Nero
Wilhelm Steinitz
Karl der Groe