Startseite Personen A-Z Impressum
Wer war eigentlich ...? Bedeutende Persönlichkeiten der Geschichte

Wer war eigentlich ...? Magda Schneider

Steckbrief

Biografie und Leben

Foto von der Person

Frhes Leben und Karrierebeginn

Magda Schneider wurde am 17. Mai 1909 in Augsburg als Tochter eines Schauspielerehepaars geboren. Sie begann ihre Schauspielkarriere in den 1920er Jahren am Theater und hatte 1930 ihr Filmdebt in "Das Fltenkonzert von Sans-souci". Bekannt wurde sie durch ihre Rolle als Kaiserin Elisabeth in der Filmreihe "Sissi".

Sissi-Filme und internationale Karriere

Magda Schneider erlangte weltweite Berhmtheit durch ihre Rolle als Mutter der sterreichischen Kaiserin in den "Sissi"-Filmen. Insgesamt spielte sie in allen drei Teilen mit und wurde fr ihre Darstellung mehrfach ausgezeichnet. Sie war auch international erfolgreich und drehte in den 1950er Jahren in Hollywood mehrere Filme, darunter "The Big Lift" (1950) und "The White Horse Inn" (1960).

Privatleben und Familie

Magda Schneider war zweimal verheiratet, zunchst mit dem Schauspieler Wolf Albach-Retty, mit dem sie eine Tochter, Romy Schneider, hatte. Die Ehe endete 1945 in einer Scheidung. Magda Schneider heiratete spter den Regisseur und Produzenten Hans Herbert Blatzheim und hatte mit ihm einen Sohn, der jedoch frh verstarb. Nach dem Tod ihrer Tochter Romy im Jahr 1982 zog sich Magda Schneider aus der ffentlichkeit zurck.

Sptere Jahre und Tod

In ihren spteren Jahren litt Magda Schneider an gesundheitlichen Problemen und zog sich weitgehend aus dem Schauspielgeschft zurck. Sie starb am 30. Juli 1996 in Schnau am Knigssee im Alter von 87 Jahren.

Rckzug aus dem Schauspielgeschft

In den 1960er Jahren zog sich Magda Schneider zunehmend aus dem Schauspielgeschft zurck und trat nur noch gelegentlich in Filmen auf. Sie konzentrierte sich stattdessen auf ihre Arbeit als Gesangslehrerin und betreute unter anderem auch ihre Tochter Romy Schneider.

Beziehung zu ihrer Tochter Romy Schneider

Magda Schneider hatte eine sehr enge Beziehung zu ihrer Tochter Romy Schneider, die ebenfalls eine erfolgreiche Schauspielkarriere hatte. Nach Romys Tod im Jahr 1982 war Magda Schneider tieftraurig und zog sich aus der ffentlichkeit zurck. Es wurde berichtet, dass sie bis zu ihrem Tod immer wieder an ihrer Tochter gedacht und sie vermisst hat.

Auszeichnungen

Magda Schneider erhielt im Laufe ihrer Karriere zahlreiche Auszeichnungen und Ehrungen, darunter den Bundesfilmpreis fr ihre Rolle in "Ludwig II." im Jahr 1956. Sie wurde auch mehrfach als Beste Nebendarstellerin fr den Bambi nominiert und gewann diesen Preis schlielich im Jahr 1963 fr ihre Rolle in "Wenn du gro bist, lieber Adam".

weitere Persnlichkeiten

deutsche Bundeskanzler
Louis de Funes
Heinrich VIII
Nobelpreis Gewinner
Christoph Kolumbus
Heinz Kohut
Johannes Kepler
Kaier Nero
Wilhelm Steinitz
Karl der Groe